Freitag, 20. Juni 2014

Hemden Recycling - eine Babydecke

Seit einer ganzen Weile schon bewahre ich die aussortierten Hemden meines Papas auf, um sie irgendwann einmal zu etwas Neuem zu verarbeiten. In erster Linie hatte ich immer Babykleidung im Sinn. Nun sind es aber schon so viele Hemden geworden, dass mir eine weitere Idee gekommen ist - eine Babydecke :)

Ich habe vier Hemden (bzw. eines war ein Schlafanzugoberteil aus ähnlichem Material) genommen, eine Schablone gebastelt - 11,5cm x 21,5cm - und habe drauf los geschnitten. Das tolle Muster habe ich vor einer Weile mal auf einem Blog gesehen und mich sofort verliebt, weil es so einfach und trotzdem effektvoll ist. 

Nachdem alles zugeschnitten war, eine erste Legeprobe:


Legeprobe für gut befunden, also ab damit an die Nähmaschine. Ich habe immer zwei Rechtecke zu einem Quadrat zusammengefügt und die Quadrate zu Reihen aneinandergenäht. Anschließend alles ordentlich gebügelt. So sah es dann aus:


Jetzt noch schnell die 5 Reihen aneinander genäht und das Top meiner Decke war fertig:
(Hier auf dem Tisch, daher sieht es rechteckig aus, die Decke ist aber quadratisch!)


Hm, vielleicht doch nicht ganz fertig, irgendwie war es mir so zu langweilig. Kurz überlegt und die Sticki angeschmissen :D






Das Besticken hat länger gedauert als das Nähen der gesamten Oberseite, aber ich finde es hat sich gelohnt. Fertig ist das Top meiner maritimen Babydecke.

Nun geht es ans Quilten und ans Binding. Bald dazu mehr :)

Ich freue mich über mein Recycling-Projekt und verlinke zum Freutag!

Liebe Grüße,
Katharina

Kommentare:

  1. Hallo Katharina,
    das ist ja eine super Idee!! Aaaaalso ICH würde die Decke selber behalten... ;-)

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Besuch :)
      Ich werde die Decke auch für mich behalten :D

      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  2. Fertig ist das Top meiner maritimen Babydecke. ... babydeckesommer.blogspot.de

    AntwortenLöschen